Blindenhilfe und Blindengeld

Aus SGK Berlin

Blindenhilfe ist eine pauschalierte Geldleistung, die blinden Menschen im Rahmen der Sozialhilfe nach § 72 SGB XII auf Antrag monatlich gewährt wird. Sie dient dem Ausgleich blindheitsbedingter Mehraufwendungen, ist jedoch vermögens- und einkommensabhängig (Bundesrecht).

Unter Blindengeld versteht man im Allgemeinen das Landesblindengeld, das – leicht differierend – in allen Bundesländern unabhängig von Vermögen und Einkommen gezahlt wird. In einigen Bundesländern erhalten auch hochgradig sehbehinderte, in Berlin zusätzlich gehörlose Menschen, eine pauschalierte Landesleistung. Nach dem Berliner Landespflegegeldgesetz betragen das Landesblindengeld 80 %, die Leistungen für hochgradig sehbehinderte sowie taube Menschen 20 % der (Bundes-)Blindenhilfe nach dem SGB XII.


Quelle: Berliner Kommunalpolitisches Lexikon, Stand: 2016