Elektromobilität

Aus SGK Berlin

Die Elektromobilität steht für eine umweltfreundliche und zukunftsfähige Technologie, für die Unabhängigkeit von fossilen Energieträgern und für mehr Lebensqualität in den Städten durch weniger Lärm und Abgase.

Mobilitätsformen mit einem elektrischen Antrieb werden als Elektromobilität bezeichnet. Mitte des 20. Jahrhunderts kam es mit der Einführung von O- oder Trolley-Bussen zu einer Elektrifizierung von Teilen des Bus-Verkehrs.

Elektrisch betriebene Eisenbahnen sind in Deutschland seit 100 Jahren in Betrieb. In den Städten gibt es Elektromobilität in Form von Straßenbahnen sogar seit 115 Jahren. Aktuell wird das Thema Elektromobilität jedoch häufig als Synonym für Elektroautos verstanden.

Ziel der Bundesregierung ist es, dass bis zum Jahr 2020 mindestens eine Million Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen fahren. Auch andere Länder innerhalb und außerhalb Europas gehen den Weg in die Elektromobilität. Damit ergibt sich ein weltweit wachsender Markt. Die Bundesregierung will Deutschland zum Marktführer der Branche entwickeln. Berlin hat zur Unterstützung der Elektromobilität eine eigene Berliner Agentur für Elektromobilität gegründet.


Quelle: Berliner Kommunalpolitisches Lexikon, Stand: 2016