Elternbeirat (Kita)

Aus SGK Berlin

Die Eltern der Kinder einer Tageseinrichtung im Sinne des § 3 Abs. 2 und 3 des Kindertagesförderungsgesetzes (KitaFöG) bilden die Elternversammlung. In Einrichtungen mit mehr als 45 Kindern bilden die Eltern der jeweiligen Gruppe die Elternversammlung. Einrichtungen i. S. des § 3 Abs. 2 und 3 sind Kindertagesstätten für Kinder im Krippenalter bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres und im Kindergartenalter vom vollendeten dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt.

Jede Elternversammlung wählt für die Dauer eines Jahres eine Elternvertretung und eine Stellvertretung. In Tageseinrichtungen mit mehr als 45 Kindern wird ein Elternausschuss gebildet, welcher sich aus den gewählten Elternvertretungen der Gruppen zusammensetzt. Bei Trägern mit mehr als einer Tageseinrichtung ist auf Wunsch der Elternversammlungen ein Elternbeirat zu bilden, für den jeder Elternausschuss, sofern ein solcher in der jeweiligen Einrichtung nicht besteht, die Elternvertretung, ein Mitglied wählt. (§ 14 Abs. 3 KitaFöG).

siehe auch: Kindertageseinrichtungen


Quelle: Berliner Kommunalpolitisches Lexikon, Stand: 2016