Familienfreundliche Stadt

Aus SGK Berlin

Ziel der Berliner Stadtentwicklung ist die familienfreundliche Stadt, die auch dem Wandel der Familienstrukturen und dem steigenden Anteil an Alleinerziehenden Rechnung trägt. Der Abnahme der Zahl der Kinder und Jugendlichen in der Innenstadt soll durch qualitativ und quantitativ gut ausgestattete, familienfreundliche Wohnquartiere begegnet werden. Neue Wohnformen, die Eigentumsbildung im Bestand und der Neubau in Baugruppen, Baugemeinschaften und Baugenossenschaften stellen eine besondere Chance bei der Schaffung bedarfsgerechten Wohnraums dar. Gefragt sind hier insbesondere kleinteilige Angebote, die sich in den innerstädtischen Bestand integrieren und zur Imagebildung und Stabilisierung von Stadtquartieren beitragen.

siehe auch: Familiennahe Dienstleistungen, Familie und Beruf


Quelle: Berliner Kommunalpolitisches Lexikon, Stand: 2016