Flächennutzungsplan

Aus SGK Berlin

Der Flächennutzungsplan (FNP) schafft die räumlichen Voraussetzungen für die langfristige Daseinsvorsorge im gesamten Stadtgebiet Berlins. Er bildet damit gleichzeitig die strategische Grundlage für Nutzungsentscheidungen und die räumliche Investitionssteuerung.

Der FNP ist der vorbereitende Bauleitplan einer Gemeinde. Er stellt für das gesamte Stadtgebiet die sich aus der beabsichtigten städtebaulichen Entwicklung ergebende Art der Bodennutzung nach den voraussehbaren Bedürfnissen in den Grundzügen dar. In Berlin enthält der FNP auch regionalplanerisch bedeutsame Darstellungen. Es werden grundsätzlich nur Flächennutzungen mit einer Größe von mehr als 3 ha dargestellt. Flächen unter 3 ha werden in der Bereichsentwicklungsplanung (BEP) aufgeführt.

Wesentliche Inhalte der Planzeichnung sind:

  • die Abgrenzung von bebauten und unbebauten Flächen;
  • die Gliederung der Wohnbauflächen nach baulicher Dichte;
  • die Lage der gemischten, gewerblichen und Sonderbauflächen;
  • Standorte und Flächen für Einrichtungen des Gemeinbedarfs und der Ver- und Entsorgung (soweit von übergeordneter Bedeutung bzw. >3 ha);
  • die wichtigsten Verkehrstrassen und die Gliederung der Freiflächen in Grün-, Wald- und Landwirtschaftsflächen.

Im Flächennutzungsplan können die für die Bebauung vorgesehenen Flächen nach der allgemeinen Art ihrer baulichen Nutzung (Bauflächen) dargestellt werden als

  • Wohnbauflächen (W),
  • gemischte Bauflächen (M),
  • gewerbliche Bauflächen (G) oder
  • Sonderbauflächen (S).

Die für die Bebauung vorgesehenen Flächen können nach der besonderen Art ihrer Nutzung (Baugebiete) im Flächennutzungsplan dargestellt und im Bebauungsplan festgesetzt werden als

  • Kleinsiedlungsgebiete (WS),
  • reine Wohngebiete (WR),
  • allgemeine Wohngebiete (WA),
  • besondere Wohngebiete (WB),
  • Dorfgebiete (MD),
  • Mischgebiete (MI),
  • Kerngebiete (MK),
  • Gewerbegebiete (GE),
  • Industriegebiete (GI) oder
  • Sondergebiete (SO).

(§ 1 Baunutzungsverordnung (BauNVO)).


Quelle: Berliner Kommunalpolitisches Lexikon, Stand: 2016